ProDesk3D: Der erste 3D-Farbdrucker

ProDesk3D: Der erste 3D-Farbdrucker

Die 3D-Druckerbranche und deren Innovationstechnologien verändern sich rasant. Zu immer niedrigeren Preisen erhält man monatlich einen besseren 3D-Drucker. Vor einem Jahrzehnt haben die PCs, Laptops und 2D-Drucker dasselbe durchgemacht und nun vollzieht die 3D-Druckerbranche dieselben Produktzyklen.

ProDesk3D von botObjects

Einen weiteren Durchbruch verspricht botObjects mit dem ProDesk3D. botObjects verspricht, dass sich alle Objekte mit beliebigen Farben ausdrucken lässt. Der 3D-Farbdrucker ProDesk3D benutzt dabei das 5-Farben Kartuschen-System, mit dem sich alle Farben mixen lässt, die man sich wünscht.

Die Firmen-Webseite von botObjects verrät noch keinen Preis, aber die Journalisten von solidsmack haben mit den Co-Founders Mike Duma und Martin Warner gesprochen. Dabei kam zu Tage, dass der ProDesk3D ab Juni 2013 erhältlich sein soll. Weiterhin soll sich der ProDesk3D in dem Preissegment von Formlabs Form 1 (3.299 US-$) und Makerbot Replicator 2 (2.199 US-$ bis 2.799 US-$) bewegen.

Quellen: 3DPrinter.netSolidsmack.com und botObjects

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Kommentare zu "ProDesk3D: Der erste 3D-Farbdrucker"