3D-Drucker Kaufentscheidung
© Marco2811 - @ Fotolia.com

3D-Drucker Kaufentscheidung

Seit Jahren boomt der 3D-Druckermarkt und die Anzahl der angebotenen 3D Drucker sind unüberschaubar. Dieses Jahr werden weitere 3D-Drucker in verschiedenen Größen, Preissegmenten und Qualitäten auf dem Markt erscheinen.

Vor dem Kauf eines 3D-Druckers sind sich einige Gedanken zu machen, bevor die große Enttäuschung am Ende des Tages erwartet.

Diese Fragen solltest du dir stellen:

Technisches Know-How

Bist du technisch begabt? Bist du technisch interessiert? Fühlst du dich wohl, das Werkzeug selber in die Hand zu nehmen? Traust du dir selber zu, eine defekte Maschine zu reparieren? Falls du diese Fragen mit ja beantworten kannst, dann solltest du dir ein DIY-Kit (Do-it-yourself Kit) zulegen. Andernfalls ein fertiges Kit, das ein paar Groschen zusätzlich kostet, aber direkt einsatzbereit ist.

Zeit

Wie viel Zeit könntest du für den Aufbau und die Installation eines 3D-Druckers aufwenden? Falls du weniger Zeit hast, empfiehlt sich ein fertiges Kit, andernfalls ein DIY-Kit. Zusätzlich stellt sich die Frage, wie viel Zeit du für die Pflege des 3D-Druckers aufwenden möchtest. Einige DIY-Kits und fertige Kits lassen sich erweitern.

Zweck

Was ist deine Intentionen? Wenn du Objekte mit höheren Beanspruchungen drucken möchtest, wie zum Beispiel Spielzeug, dann empfiehlt sich ein Drucker mit ABS-Kunststoff.  Sollen mechanische Objekte wie ein Zahnrad ausgedruckt werden, ist PLA-Kunststoff zu empfehlen.

Professionalität

In welchem Umfang und in welcher Professionalität benötigst du einen 3D-Drucker? Soll der 3D Drucker im privatem Umfang genutzt werden, oder soll er zum Beispiel in einem Architekturbüro stehen? Die Einsatzbereiche des 3D Druckers sind schier endlos.

Arbeitsumgebung

In welchem Arbeitsraum wird der 3D-Drucker stehen? Bei einem geschlossenem Raum ohne Ventilatoren und Fenstern, sollte nicht der ABS-Kunststoff verwendet werden, da er bei hohen Temperaturgraden giftige Dämpfe ausstößt. Zusätzlich stellt sich die Frage, wie viel Raum der 3D Drucker in Anspruch nehmen kann. Abschließend stellt sich die Frage, wie laut der 3D Drucker sein darf. Die meisten 3D Drucker sind leise, doch es gibt einige Ausnahmen.

Portemonnaie

Was kann sich das eigene Portemonnaie erlauben? 3D-Drucker gibt es ab ein paar hundert Euro. Die Grenze nach oben ist grenzenlos.

Den universal besten 3D-Drucker gibt es nicht. Es gibt nur den besten 3D Drucker für sich selber. Darum sollten diese Fragen von jedem individuell beantwortet werden.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Kommentare zu "3D-Drucker Kaufentscheidung"