Wochenrückblick KW 9 – Chinesisches Militär, 3D-Drucker für FabLabs

Wochenrückblick KW 9 – Chinesisches Militär, 3D-Drucker für FabLabs

Chinesisches Militär nutzt 3D-Drucker zur Visualisierung der Landschaft

3D-Landschaftskarten sind tolle Möglichkeiten und Chancen die geographischen Gegebenheiten zu verstehen und zu analysieren. Das chinesische Militär hat eine Landschaftskarte von Lanzhou City mit einem 3D-Drucker gedruckt. Das Model in der Größe von DIN A4 hat eine Druckzeit von 8 Stunden benötigt.

mehr auf 3ders.org

LulzBot: 3D-Drucker für Hackerspaces und FabLabs

Aleph Objects verschenkt 8 LulzBot 3D-Drucker an Hackerspaces und FabLabs aus aller Welt. Bewerbungen können zwischen dem 20.03.2014 bis zum 15.04.2014 eingereicht werden.

mehr auf LulzBot

Verkaufsstart des MakerBot Replicator Mini

Der MakerBot Replicator Mini der fünften Generation kann ab sofort auf der Unternehmenswebseite von MakerBot gekauft werden. Das maximale Volumen der Modelle aus dem MakerBot Mini  beträgt jeweils 10 cm in die Länge und in die Breite. Die Höhe des Modells kann bis zu 12,5 cm betragen. Der Preis beträgt 1.375 US-$.

mehr auf MakerBot.com

In 30 Sekunden 3D-Drucken erklären

Der Fernsehsender CNBC hat im Format „30 Seconds to Know“ sich dem 3D Drucken gewidmet. Anna Kaziunas France, Redakteurin von Maker Media, erklärt CNBC in einem Zeitlimit von 30 Sekunden, was 3D-Drucker ist.

mehr auf CNBC

Open Source 3D-gedruckte Uhr

Plotclock ist eine Uhr, die jede Minute die aktuelle Uhrzeit auf einem Whiteboard schreibt. Schreitet die Zeit voran, wird die Uhrzeit weggewischt und erneut mit der aktuellen Zeit ersetzt. Der simple Roboter ist Open Source und für die Herstellung wird entweder ein 3D-Drucker oder ein Lasercutter benötigt. Dazu wird ein Arduino Mikrocontroller, 3 Servos, Schrauben und ein Geschwindeschneider benötigt.

mehr auf 3ders.org

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Kommentare zu "Wochenrückblick KW 9 – Chinesisches Militär, 3D-Drucker für FabLabs"