Wochenrückblick KW 30 – Hautzellen, BMW Maasaica

Wochenrückblick KW 30 – Hautzellen, BMW Maasaica

Bioprinter für Hautzellen

30% der Verletzung in Kampfeinsätzen der US-Armee sind Brandwunden. Aus diesem Grund schenkt die US-Armee diesen Verletzungen eine hohe Aufmerksamkeit. Da kommt es gelegen, dass das Institut für regenerative Medizin der privaten Universität Wake Forest University aus North Carolina einen Durchbruch erringen konnte: Hautzellen aus Bioprinter sind bereit für erste klinische Tests im militärischem Umfeld.

mehr auf 3DPrintingIndustry.com

BMW präsentiert 3D-druckbares und nachhaltiges Konzeptauto

Das Konzeptfahrzeug BMW Maasaica vom schwedischen Designer Erik Melldahl soll sowohl 3D-druckbar sein als auch nachhaltig und biologisch-abbaubar sein. Die Vorzüge des 3D-Druckens sollen voll und ganz genutzt werden, so dass das Konzeptauto selbst in entferntesten Regionen lokal gedruckt werden kann.

mehr auf 3DPrintingIndustry.com

US Army prüft 3D-gedrucktes Essen

Das Natick Soldier Research, Development and Engineering Center (NSRDEC) der US-Militär prüft derzeitig die theoretischen Einsatzmöglichkeiten von 3D-Drucker für Essen im Kampfgebiet. Das Interesse der US-Armee an 3D-Drucker ist länger bekannt, doch hat sich das Forschungsinstitut intensiv damit beschäftigt, ob die 3D-Drucker auf die situationsabhängigen Tagesrationen eines Soldaten verwendbar sind. Zu diesem Anlass hat sich das Forschungsinstitut mit Professoren des Massachusetts Institute of Technology getroffen und kamen zu einem positivem Ergebnis.

mehr auf 3DPrint.com

Retweets

Jetzt tweeten

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Kommentare zu "Wochenrückblick KW 30 – Hautzellen, BMW Maasaica"